Storchenprinzessin Stefanie I.

Storchenprinzessin Stefanie I.
Storchenprinzessin Stefanie I.

Antrittsrede der Storchenprinzessin Stefanie I.

 

Ob Helau - Alaf - TschäHoi,

wir feiern Fasnacht heut auf´s Neu!

Zu aller Freude - und die ist nicht zu knapp

Ich grüß Euch jetzt mit "Klipp" und "Klapp".

Euch Narrenschar in bunten Jacken

als Prinzessin frisch gebacken.

 

Als Stefanie I. wie Ihr mich seht - 

der Schwarzen Störche Tollität!

 

Zähl Frohsinn zu den guten Gaben

bin ein Produkt mit "Made in Schwaben"

ich mache deshalb keine Flachsen,

bin hier im Ländle aufgewachsen.

 

Als Frühling war mit aller Macht,

hat Adebarmich einst gebracht.

18 Lenze sind inzwischen vertickt - 

seit ich hab das Licht der Welt erblickt.

Im Sternzeichen Widder begann ich mein Leben 

und manchmal muss ich einfach die Hörnen heben.

 

Die Kinderjahre froh verbracht

mich willig in der Schul´entfacht.

 

Früh packte mich die Fasenacht beim Kragen,

die Frohnatur sie kam zum Tragen.

Und in der Kübler-Garde hört ihr Leut´

Tanze ich mit Spaß und Freud`!

 

Drück mich tagsüberbei der Firma Mahle rum,

Und finde diese Arbeitswelt gar nicht dumm.

 

Wenn´s Shopping-Centrum lockt mich an,

kauf ich auch ein - meist sehr spontan.

 

Auf keinen Fall wird es mir fad - 

hab mein iPhone stets parat!

 

Ess gerne Pizza und Paella,

sag bei Salat fast immer ja,

lieb Dirndl und viel Sonnenschein,

bin gerne mit Freunden mal allein.

 

Fasenacht sie lullt mich ein,

darf Storchenprinzessin jetzt sein.

Gilt es den hohen Thron nun zu besteigen,

schließ mich an dem Narrenreigen.

 

Zu bunten Galas gehen müssen,

Pflicht - so manchen Narr zu küssen.

Darob üb ich nicht den Verzicht - 

Küssen ist an Fasnacht Pflicht.

Um Missverständen vorzubeugen: streu ich ins Weite,

hab´kein Prinzen an meiner Seite.

Das find ich auch gar nicht schlimm,

so macht kein Herr mir hier Klimbim!

 

Doch genug geplaudert und geschwätzt

Bleiben mir nur noch wenig Worte jetzt:

Inmitten dieser Storchenschar,

wird das Thronen sicher wunderbar.

Zeig zur Narretei Gefühle

Und stürzt mich rein in das Gewühle.

Nun sei mit dem Palavern Pause,

lasst uns starten die große Sause.

Angefangen sollte jetzt werden,

denn sonst hagelt es womöglich noch Beschwerden.

Die Präsidentin hier am Stehen, 

tut nämlich schon die Augen verdrehen.

Für ihr Geklapper hat sie gut traniert

Hier muss es heut´laufen wie geschmiert.

Seh´ich des Vizes Storchenschnabel - 

der hängt schon runter bis zum Nabel.

Die Elferräte juckt es schon auch

als stünden sie auf nem Gartenschlauch.

Und die Hexen sind schon am Jammern,

wie sie sich gelangweilt an ihre Besen klammern.

Nur Gutes zieh´ich in Betracht

und wünsche allen eine frohe Fasenacht.

Wir zünden die Lunte und heben jetzt ab 

die Fasenacht soll leben - 

mit "Klipp" und mit "Klapp"!

Impressum | Datenschutz
Administrator - Rainer Konrad